Spielbericht vom 31.08., 1. Herrenspiel in der 2. VL

Am Sonntag den 31.08.14 wurde um 15:30 das erste Saisonspiel der Herren in der 2. VL angepfiffen, dabei ging es direkt gegen einen aus der letzten Saison schon bekannten Gegner, den SV Blau-Gelb.
Trainer Timo, der dankenswerterweise die Pfeife zur Hand nahm, mahnte seine Mannen zur Ruhe. Vorallem sollte man sich nicht durch einen evtl. starken Beginn der Blau-Gelben ausser Ruhe bringen sondern entspannt zur Werke gehen und in der 2. HZ dann die Tore schießen. Letztendlich kam es dann aber anders. Der NSF kontrollierte die erste HZ komplett, spielte in fast allen Situation ruhig und überlegt, die bekannte Hektik, die so manchen NSFer gerne ab der gegnerischen Viertelline überfaellt, blieb aus. Einen Freischlag am Kreis zögerte Hotte lange hinaus bis Bengt sich quer freilaufen konnte, die Kugel bekam und weiter zu Mannuh spielte der den Ball nur noch leicht antitschen musste um ihn im Tor unterzubringen. Blau-Gelb beschränkte sich im Spielaufbau darauf lange Bälle nach vorne zu kloppen die zu 99% in den Schlägern der Sportfreunde oder im Aus landeten. Nur bei Kontern schafften sie es in den Kreis, gefaehrlich wurde es für den NSF in der 1. HZ jedoch nicht.

In der 2. HZ ging es zunächst weiter wie in der 1., allerdings passierten immer mehr unnötige Fehler aus denen Blau-Gelb zunaechst alledings kein Kapital schlagen konnte. Trotz der spielerischen überlegenheit tat sich der NSF schwer auf 2:0 zu erhöhen, da Blau-Gelb sich sehr weit zurück zog und teils mit 8 Leuten im eigenen Kreis verteidigte. Thomas konnte dann allerdings für vermeintliche Erleichterung sorgen als er mit einem satten Schuss aus halb linker Position auf 2:0 erhöhte. Die Führung, die Kontrolle des Spiels, sowie eine art 7-0-3 Spielweise der Gäste führte allerdings dazu das sich der NSF immer mehr Nachlässigkeiten erlaubte, im Angiff sowie in der Verteidigung. Einen der daraus resultierenden Konter konnte Blau-Gelb kurz vor Ende nutzen um auf 2:1 zu verkürzen, doch bevor der Anschlusstreffer nochmehr Unsicherheit versursachen konnte kam der Schlusspfiff.

Tore:
1:0 Mannuh
2:0 Thomas

Strafecken
NSF 2 (0 Tore)
Blau-Gelb 2 (0)

Pechvogel des Tages war Boris, der beim Versuch zu klären geblockt wurde und die abprallende Kugel direkt ins Gesicht bekam.
Mit blutender Platzwunde am Auge musste er leider zum Arzt kutschiert werden. Gute Besserung!

Der Unterhansberg für gelbe Karten gegen Blau-Gelb geht an niemanden, da niemand der Sportfreunde Gelb bekam.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*