Ab auf’s Feld in Königs Wusterhausen

Das Wetter meinte es gut mit uns und die zehn anwesenden Damen gingen gut gelaunt und motiviert in die Partie. In Unterzahl hieß die Devise erst ab der Mittellinie angreifen und verteidigen, damit die Luft auch für 70 Minuten reichte. Mit dieser Taktik fuhren wir ziemlich gut und konnten auch ein zwei Mal bis zum gegnerischen Kreis vordringen. In der ersten Halbzeit mussten wir leider trotzdem ein Gegentor aus dem Spiel heraus hinnehmen, obwohl die Deckungsarbeit gut klappte. Aber eine Spielerin fehlte halt doch immer irgendwo. Unsere Gegner hatten einige Ecken, von denen sie jedoch keine verwerten konnten. Die Verteidigung und vor allem Ani im Tor funktionierten hier ziemlich gut!

Marci gönnte uns pro Halbzeit auch jeweils die taktische Auszeit, um mal kurz durchzuschnaufen und lobte unsere Teamarbeit und das Zusammenspiel in der Halbzeitpause.

Alle NSF-Damen waren das gesamte Spiel über sehr konzentriert und vor allem diszipliniert. Bis ca. zur 65. Minute konnten wir das 0:1 halten. Dann leider mussten wir recht kurz hintereinander noch zwei Treffer der KW-Damen schlucken. Am Ende gingen uns wohl doch die Kräfte aus. Dank einer überragenden Ani im Tor hieß es am Ende „nur“ 0:3! Da waren ein paar echte Dinger dabei….!!

Hätte…. wäre…..wenn…… aber mit ein, zwei, drei NSF-Damen mehr….. hätte es wirklich ein ganz anderes Ergebnis geben können! Trotzdem Mädels, super gekämpft, nicht aufgesteckt und wie fast jede nach dem Spiel festgestellt hat, war es selten so ruhig und diszipliniert auf dem Platz!! Toll, toll, toll!!! :o))

Besondern Dank an Marci für’s Coachen und Motivieren und Ani für ihre tolle Leistung im Tor!!

23.4.12 – Jenn

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*