Neuköllner Terrier auf Bärenjagd

Ungeschlagen machten sich die Neuköllnerinnen auf in den Kampf gegen die Berliner Bären. Diesmal ohne Torfrau (Gute Besserung, Julia!) ging es mit sechs Feldspielerinnen mit Vanessa aka The Fort im orangenen
Leibchen aufs Spielfeld.
Die erste Halbzeit – zunächst verhalten, zunehmend offensiver – brachte den Neuköllnerinnen einige ungenutzte Torchancen ein. Die Bären konnten keinen Angriff aufbauen, der nicht kurz hinter der Mittellinie von
Vanessa, Inga oder Toni abgewehrt wurde. Eine der zahllosen (!) Strafecken dieses Spiels verwandelte Laura schließlich zum verdienten 1:0.
Der NSF übte verstärkt Druck auf die Gegnerinnen aus – Lina wurde gefährlich, zockte sich durch. Der Ball landete nach einem missglückten Torschuss schließlich im Nachschuss durch Wiebke nochmals im Tor.
In der zweiten Halbzeit konnten Toni (oder war es doch Lina?) und Laura nochmal scoren. Die Führung wurde ausgebaut – 4:0.
Zwei unglückliche Gegentore führten zu einem Endergebnis von 4:2 für den NSF.
Tolle Teamleistung, Neukölln – mal wieder!
 
zickezacke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.